Foto-Storytelling-Projekt

Snaps stills and stories Sharing perspectives in times of social distance 

Geteilte Geschichten in Zeiten von Corona //
Historias compartidas en tiempos de distancia

Ein Foto-Storytelling-Projekt für junge Menschen- entwickelt in Kooperation mit Verbänden der Arbeitsgemeinschaft freier Jugendverbände (AGfJ) und der ASIJUL (Léon/ Nicaragua)
[Invitación en español]

Du kannst deine Freund:innen nicht treffen? Alles nur online? Was machst du so in diesen Zeiten? Was tut dir gut? Was kannst du nicht mehr sehen? Was hast du neu entdeckt? Und wie geht es anderen jungen Menschen auf der Welt? Wie kommen sie mit der Situation klar? Fotografiere, was dich bewegt, zeige es anderen jungen Menschen über ein Foto-Projekt und lass dich inspirieren von ihren Geschichten..In diesem gemeinsamen Foto-Projekt wollen wir die Situation junger Menschen an ihren jeweiligen Wohnorten und in ihrem privaten Umfeld sichtbar machen. Dabei geht es um die unterschiedlichen Lebenssituationen unter Corona-Bedingungen und die Auswirkungen der Pandemie. Und darum, einen Blick auf die ganz alltäglichen Momente zu werfen. Um auch in Zeiten einer globalen Krise ein Stück Normalität zu teilen. Und natürlich soll das Online-Projekt ein (digitaler) Ort für das Wiedersehen mit fernen Freund:innen und das Kennenlernen neuer Menschen sein, zum gemeinsamen kreativ sein und Spaß haben!

Treffen am 28.04.2021 um 18.00 – online

  • Erstelle deine persönliche Foto-Story im Zeitraum von April – Mai 2021.

  • Die Veröffentlichung findet im Juni 2021 online statt! Und nach Möglichkeit analog in Hamburg

So kannst Du dabei sein …

  • Schick uns eine Mail (mit Namen, ggf. Verband und den Sprachen, die du sprichst) an mail@agfj.de, dann bekommst Du von uns einen Einladungslink für Zoom.
  • Das Projekt ist offen für alle interessierten jungen Menschen, Mitglieder Hamburger Jugendverbände und deren Partnerorganisationen weltweit.
  • Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Es wird es eine Übersetzung ins Spanische geben. Auf Wunsch versuchen wir weitere Übersetzungen zu organisieren, gebt uns dafür bitte so bald wie möglich Bescheid.
  • Wenn ihr im Projekt dabei sein wollt, aber nicht zum Treffen kommen könnt- kein Problem! Schreibt uns einfach eine Mail!

Wir freuen uns auf Deine Foto-Story!

Mach mit bei der Juleica!

Hast du Lust, dich stärker in (d)einer Jugendgruppe einzubringen und Verantwortung zu übernehmen? Möchtest du dich gerne mit anderen austauschen, weiterbilden und diskutieren?

Wir laden Dich ein, Dir eine Woche Zeit zu nehmen: um uns gegenseitig über unsere Erfahrungen rund um das Thema Jugendgruppen auszutauschen, uns neues Wissen anzueignen, Gruppenprozesse zu erleben und uns als Teamende auszuprobieren. Wir wollen ganz praktisch, interaktiv und mit spielerischen Methoden erleben, wie Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aussehen kann.

Wir veranstalten die Jugendleiter*innen-Ausbildung in Kooperation mit Musiker ohne Grenzen (MoG). Sie findet vom 19. bis 26. Mai in einem Seminar-Haus ganz in der Nähe von Hamburg statt und hat den Schwerpunkt Internationale Begegnungen.

Wir planen die Juleica entsprechend der offiziellen Eindämmungsverordnungen und mithilfe eines Hygienekonzeptes, dass das Infektionsrisiko so gering wie möglich halten soll.

Wie das funktionieren kann und was dich dort erwartet? Alles Wichtige findest Du in der Ankündigung

Wir freuen uns auf Deine Anmeldung und eine spannende Woche!

Nina, Lena, Marija und Tobi

Honorarkräfte gesucht!

Ausschreibung Honorartätigkeiten

Strukturelle und inhaltliche Neuausrichtung einer internationalen, überverbandlichen Jugendbildungsstätte

Die Arbeitsgemeinschaft freier Jugendverbände (AGfJ in Hamburg e.V.) will in einem Zusammenschluss mit verschiedenen Hamburger Trägern im südlichen Umland Hamburgs eine internationale, überverbandliche Jugendbildungs- und -begegnungsstätte errichten.

Honorarkräfte gesucht! weiterlesen

respekt* 2020 – mach mit!

Auch 2020 wollen wir wieder gemeinsam das respekt*-Wochenende organisieren, das vom 14.-15. November in der fux-Kaserne stattfinden wird!

Mit Workshops, politischen Stadtrundgängen, Vorträgen, Siebdruck, Diskussionen,..
…für eine diskriminierungskritische Perspektive auf die Gesellschaft

Im Vorbereitungskreis wollen wir uns regelmäßig treffen und zusammen planen, uns austauschen, kennenlernen, fragen, diskutieren, entwerfen, Spaß haben, reflektieren, organisieren, ausprobieren, gestalten,..

Wenn du Lust hast, mitzumachen, komm zu unserem nächsten Treffen am 19.08. um 18.00 Uhr in die AGfJ (Saal im 3.OG). Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

(Schreib uns am besten eine kurze Mail an mail@agfj.de, damit wir wissen mit wie vielen Aktiven wir planen)

 

Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus

Leider müssen wir alle aktuellen Veranstaltungen und Treffen bis auf weiteres aussetzen.

Nach der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus vom 15. März 2020 sind sämtliche öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen untersagt und unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden abzusagen (siehe auch unter https://www.hamburg.de/coronavirus/13721232/allgemeinverfuegung-zur-eindaemmung-des-coronavirus-in-hamburg/).

Wir hoffen, dass wir unsere Arbeit bald wieder wie gewohnt fortsetzen können. Bis dahin setzen wir auf einen solidarischen und verantwortungsvollen Umgang aller, um die Gefährdung von Menschen aus Risikogruppen möglichst gering zu halten.

Wir sind nach wie vor per Mail zu erreichen und arbeiten von zuhause aus. Ihr könnt euch gerne weiterhin bei uns melden und wir haben ein offenes Ohr für eure Fragen und Anliegen!

Da derzeit viele Falschmeldungen kursieren, rufen wir dazu auf, die Quellen zu checken und sich auf die Bekanntmachung offizieller Seiten zu beziehen.

Beispielsweise:
Robert Koch Institut: www.rki.de
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:  https://www.bzga.de/

 

Arbeitsgemeinschaft freier Jugendverbände in Hamburg